Deutschland streicht Sri Lanka die Entwicklungshilfe

Nach einhelligen Presseberichten streicht Bundesminister Dr. Gerd Müller, BMZ*, die Entwicklungshilfe für Sri Lanka

und zwei weitere asiatische Länder. Angeblich hat sich Sri Lanka als Schwellenland so erfreulich entwickelt, dass eine direkte Unterstützung nicht mehr benötigt würde.


Der Bundesminister fordert eine Neuausrichtung der Entwicklungspolitik und legt dazu die Agenda „BMZ 2030“ vor sowie einen Marschall-Plan mit Afrika.

Ob der enwicklungspolitische Wandel zugunsten Afrikas möglicherweise mit den steigenden Zahlen Flüchtender im Zusammenhang steht, lässt sich aus den Presseberichten nicht ablesen.

Lesen Sie mehr:
ZDF Nachrichten
Augsburger Allgemeine Zeitung
Deutsche Welle

*Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung