Vorbild Sri Lanka in Punkto Klimabilanz

Die großen Naturreservate auf Sri Lanka tragen zu einer positiven Welt-Klimabilanz bei.

Eine Analyse des „Sustainable Development Index (SDI)“ zeigt die Rangfolge der Staaten, wenn es um naturbasierte Nachhaltigkeit geht. An der Weltspitze dieser Liste liegt neben Kuba, Costa Rica jetzt auch Sri Lanka, das mit seinen großen Naturreservaten zu einer positiven Welt-Klimabilanz beiträgt.

„Wir brauchen eine naturbasierte Klimapolitik“, sagt auch der Umweltforscher Udo Simonis. Herr Simonis ist emeritierter Professor für Umweltpolitik am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), war u.a. Mitglied des „Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen der Bundesregierung“ und Mitglied des „UN-Committee for Development Policy“. Er betont in einem Interview (Frankfurter Rundschau 28.1.22), wie wichtig natürliche Wälder und auch Moore als CO2 Speicher sind. Die alleinige Fokussierung auf technische Projekte wie Windenergie, Photovoltaik und Wasserstoff reiche nicht aus, um den Anstieg der CO2-Emissionen dauerhaft zu bremsen.