Wir stellen uns vor

Der Verein

Unter dem Eindruck des Tsunami vom 26.12.2004 fand sich eine kleine Gruppe von Privatpersonen zusammen, um den Betroffenen in Sri Lanka spontan zu helfen. Wir konzentrierten uns in den Folgejahren vor allem auf zukunftsorientierte Projekte für Frauen, Kinder und Jugendliche. In dem von 30 Jahren Bürgerkrieg gezeichneten Land bleiben viele Betroffene tief verletzt zurück. Wir wollen künftig verstärkt Projekte fördern, die hier längerfristig eine positive Wirkung entfalten.


Zusammen Ziele erreichen

Ziel und Zweck unseres Vereins ist es, die wirtschaftliche Not in Sri Lanka zu lindern und den kulturellen Austausch zu fördern. Wir verfolgen dabei ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke und fördern ideell und materiell Projekte, die helfen

  • die wirtschaftliche Not der Menschen zu lindern,
  • die Bildung zu fördern,
  • den Austausch der Kulturen voranzutreiben.

Wichtig ist uns dabei, von der Gleichwertigkeit der Kulturen auszugehen: der buddhistischen, hinduistischen, islamischen und der christlichen. Der gegenseitige Austausch bezieht die Bereiche Kunst, Geschichte, Religion, soziale und wirtschaftliche Gegebenheiten wie auch die Art und Weise der Lebensgewohnheiten der Bevölkerung mit ein. Darüber bekommen wir Zugang zu den Lebensweisheiten einer 5.000 Jahre alten Hochkultur, die sich zum Beispiel in der ayurvedischen Heilkunst immer noch spiegelt. Für den Austausch laden wir Referenten ein, unterstützen kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen, musikalische Darbietungen und Ausstellungen. Schulpartnerschaften werden angestrebt.

Unser langfristiges und übergreifendes Ziel ist es, einen Beitrag zum Verständnis zwischen den Völkern zu liefern, aus dem sich Freundschaft, Toleranz und die Fähigkeit von Hilfe zur Selbsthilfe entwickeln.


Unsere aktuellen Projekte in Sri Lanka

Weitere Projekte sind

  • die Unterstützung einer Tageseinrichtung für Behinderte bei Galle (im Süden Sri Lankas) für Kinder und Jugendliche durch Musik- und Körpertherapie.
  • die Förderung einer traditionellen Tanzschule bei Kandy, in der Kinder und Jugendliche historische Tänze erlernen und dadurch ihr kulturelles Erbe erhalten.
  • Ausbildungskurse für junge Menschen wöchentliche Englisch- und PC-Kurse in Ginimellagaha bei Galle.

Seit 2015 fördert der Sri Lanka Verein vermehrt Einrichtungen im tamilischen Norden, der lange durch den Bürgerkrieg nicht zugängig war und unterstützen:

  • ein Waisenhaus in Kilinochchi mit 260 Kindern, um deren Selbstversorgung durch die Kultivierung von Brachland für den Anbau von Gemüse, Bananen und Kokospalmen zu ermöglichen. Zusätzlich wurde ein Pflug bezahlt. Es wurden auch Schneiderkurse sowie Englisch- und PC-Kurse finanzieren.
  • ein Kinderheim in Trincomalee für 25 Mädchen aus armen Familien, deren Räume renoviert wurden.
  • einen Kindergarten in Jaffna, den wir unterstützen und betreuen.
  • einen Blindenverein in Mullaitivu beim Aufbau einer Hühnerfarm und mit Melonenanbau. Der Verein kümmert sich intensiv um kriegsblinde Opfer.
  • Ganz neu ist die Vergabe von Kleinstkrediten für Frauen im Raum Kilinochchi. 45 Frauen haben begeistert einen Batikkurs absolviert.

Seit 2019 fördern und unterstützen wir:

  • Frauen im Raum Kandy durch die Vergabe von Kleinstkrediten.
  • Last but not least konnten wir Nothilfe für Opfer der Oster-Attentate im medizinischen Bereich sowie der schulischen Ausbildung leisten, nachdem durch eine spontane Spendenaktion eines unserer Mitglieder, Dr. Umeswaran Arunagirinathan, eine größere Summe zur Unterstützung der Opfer in Negombo und Batticaloa an uns übergeben wurde.

Bis heute haben wir über 350 personenbezogene Förderungen vergeben und 18 Organisationen & Projekte unterstützt.

Stand 11.2019