„Madyama Lanka Nrutya Mandalaya“

Tanzschule für klassischen Tanz bei Kandy

Die Leiterin der Tanzschule in Amunugama für klassischen Tanz ist bereits über 77 Jahre alt. Ein generelles Problem ist der Erhalt der historischen Musik- und Tanzkultur, die die Leiterin Waidiyawathi engagiert an Schülergruppen vermittelt und die früheren Kenntnisse und Fertigkeiten dokumentiert.

Wie tief die Tanzkultur in der Bevölkerung verankert ist, zeigt sich u.a. daran, dass oft die gesamte Dorfgemeinschaft an den Veranstaltungen teilnimmt. In langen Wechselgesängen entsteht ein Dialog zwischen den Tänzern. Dabei werden 12 Standardfragen gestellt. Die Antworten darauf sind frei. Hier werden viele aktuelle (auch politische) Probleme angesprochen.

Im Vergleich mit der bei uns bekannten Musik gibt es viele gravierende Unterschiede. Während bei uns praktisch nur zwischen Dur und Moll unterschieden wird, basiert die Musik in Sri Lanka auf ca. 2.000 Tonleitern. Auch für den Rhythmus gelten eigene Regeln. Dieser kann im Lauf eines Stückes beispielsweise ständig schneller werden. Vielfach bleibt aber auch die Ausgangsform erhalten und nur der Wechselgesang folgt einem zeitversetzte Rhythmus, um sich am Ende des Stückes wieder mit der Grundform zu vereinen.
Gewöhnungsbedürftig für unsere Ohren sind oft auch die Tonabstände. Wir kennen nur „ganze“ oder „halbe“ Töne, in Sri Lanka gibt es aber auch 1/4 Töne. Das hört sich für Zuhörer aus anderen Kulturkreisen so an, als würden die Musiker „falsch“ spielen.

Ein generelles Problem ist der Erhalt der historischen Musik- und Tanzkultur.

Es gibt praktisch keine verlässliche Dokumentation der früheren Kenntnisse und Fertigkeiten. Seit Jahrhunderten wird alles nur mündlich überliefert. Wenn die Kette der Weitergabe einmal unterbrochen wird, geht das alte Wissen unwiederbringlich verloren. Heute ist noch ein recht umfangreiches Wissen vorhanden. Es ist daher eine wichtige Aufgabe, dieses für die Nachwelt zu konservieren. Waidiyawathi hat hier schon Hervorragendes geleistet. Der Umfang dieser „Herkulesaufgabe“ zeigt ihr aber die zeitlichen und finanziellen Grenzen auf. Für die schriftlichen Aufzeichnungen mussten zunächst viele Grundsätze festgelegt oder neu entwickelt werden. Es gab bisher beispielsweise nichts Verwertbares, um die Choreografie der Tänze zweifelsfrei darzustellen.

Waidiyawathi ist trotz ihres fortgeschrittenen Alters immer noch als Tanzlehrerin und Musikerin sehr aktiv und so engagiert, dass ihre Schülergruppen häufig Preise bei Tanzwettbewerben gewinnen.


Traditionelle Tanzschule
„Madyama Lanka Nrutya Mandalaya“
Amunugama bei Kandy


Projektbeginn 2007