Sri Lanka – Faszination und Terrortrauma

Eine Dokumentation über die Folgen der Oster-Attentate 2019 und der Covid-Krise in der ZDF-Mediathek.

Sri Lanka, das faszinierende Inselparadies voller tropischer Artenvielfalt, eindrucksvoller Tempel und Naturwunder, wurde am Ostersonntag 2019 von einer Serie von Selbstmordattentaten erschüttert. Der Terror hinterließ tiefe Wunden im Tropenparadies, das Land ist bis heute nicht zur Normalität zurückgekehrt. Die Untersuchungsbehörden versuchen nach wie vor, die Hintergründe der Attentate, denen Christen und Touristen zum Opfer fielen, aufzudecken. Jetzt kämpft Sri Lanka auch noch gegen die Covid-Pandemie. Die hat den bis dahin boomenden internationalen Tourismus vollkommen zum Erliegen gebracht. (Text: © ZDF)

Filmbericht von Sibylle Licht vom ARD-Studio Neu-Delhi über die Konflikte und Auseinandersetzungen in der Gesellschaft Sri Lankas. Eine informative Dokumentation, die die verschiedenen Aspekte des Terrorismus auf Sri Lanka aufzeigt, persönlich Betroffene zu Wort kommen lässt sowie die wirtschaftliche Folgen im Zusammenhang mit der Corona-Krise beleuchtet. Fallbeispiele werden anhand von einzelnen Personen aufgezeigt. Der Bericht ist noch bis zum 01.04.2021 in der ZDF-Mediathek abrufbar.


Hier geht es zur ZDF-Mediathek und dem Filmbericht: ZDF-Mediathek | Sri Lanka - Faszination und Terrortrauma